Service Hotline:   +49 (0) 931 - 6005-26

Harte Kontaktlinsen – Die wichtigsten Information jetzt lesen

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Erfahren Sie, ob sich harte Kontaktlinsen für Sie eignen. Sie bekommen einen Überblick über alle technischen Informationen, den Vor- und Nachteilen, der Pflege, den Kosten uvm. Sie können unseren kostenlosen Fragebogen beantworten, um einen Eindruck zu bekommen, ob Sie formstabile Linsen wählen sollten.

Was sind formstabile Kontaktlinsen?

Harte Kontaktlinsen bzw. formstabile Kontaktlinsen bestehen aus einem formstabilen Kunststoff. Sie können Sehschwächen korrigieren und haben eine gute Sauerstoffdurchlässigkeit. Deswegen sind die harten Linsen perfekt für trockene Augen geeignet.

Anders als bei dem weichen Material benötigen sie eine längere Eingewöhnungszeit. Die harte Beschaffenheit sorgt bei Anfängern oft das Gefühl, dass ein Fremdkörper im Auge ist. Aber keine Sorge, dieses Gefühl verschwindet nach der Eingewöhnungszeit.

Wie funktionieren harte Linsen?

Die harte Linse bedeckt nicht die ganze Hornhaut und saugt sich nicht, wie die Weichen, an das Auge an. Deswegen kann es zum Verrutschen der Linse kommen.

Die Linse wird von der eigenen Tränenflüssigkeit umspült, da sie auf der Tränenflüssigkeit des Auges schwimmt.

Unterschied harte und weiche Kontaktlinsen

Das 1. Auge zeigt eine kleinere harte Kontaktlinse und das 2. Auge zeigt eine größere weiche Kontaktlinse.

Harte Kontaktlinsen – Die unterschiedlichen Variationen für jede Sehschwäche

Formstabile Kontaktlinsen können komplizierte Sehschwächen korrigieren und sind daher für jeden geeignet. Diese Kontaktlinsenarten gibt es:

  • Normale Linsen, um Weit- oder Kurzsichtigkeit zu korrigieren.
  • Formstabile Kontaktlinsen bei Astigmatismus bzw. Hornhautverkrümmung.
  • Gleitsichtkontaktlinsen, um sowohl nah als auch fern scharf zu sehen.
  • Orthokeratologielinsen für nachts, um tagsüber keine Sehhilfe mehr zu benötigen.

Tragedauer der festen Kontaktlinsen

In der Regel handelt es sich bei harten Kontaktlinsen um Jahreslinsen. Diese können ein Jahr bei richtiger Pflege getragen werden.
Über Nacht sollten Sie sie aus dem Auge nehmen, um Augenkrankheiten vorzubeugen.  Es gibt spezielle Tag und Nacht Linsen wie z. B. die Air Optix Night & Day Aqua Monatslinsen für das Tragen am Tag und in der Nacht.

Harte Kontaktlinsen einfach einsetzen und rausnehmen

Im Vergleich zu dem Material in weich behalten harte Linsen ihre Form und sind leicht einzusetzen. Beim herausnehmen aus dem Auge empfehlen wir Ihnen einen Sauger. Dieser hilft ihnen bei der Entnahme, indem er sich an der Linse festsaugt.

Die Vor- und Nachteile formstabiler Kontaktlinsen

Die Vorteile von harten Linsen

  • Gute Langzeitverträglichkeit: Das Material ist sehr sauerstoffdurchlässig und sorgt für eine gute Langzeitverträglichkeit.
  • Perfekt für trockene Augen: Die Linse wird mit der eigenen Tränenflüssigkeit umspült und sorgt so für ausreichend Feuchtigkeit.
  • Korrektion von starken Sehschwächen: Mit Hilfe von formstabilen Kontaktlinsen können starke Sehschwächen korrigiert werden, die mit anderen Kontaktlinsen nicht möglich wären.
  • Lange Tragedauer: Sie müssen sich nicht ständig um Nachschub kümmern. Sie müssen bei richtiger Pflege nur einmal im Jahr gekauft werden.

Die Nachteile von harten Kontaktlinsen

  • Lange Eingewöhnungszeit: Durch den formstabilen Kunststoff fühlen sie sich zu Beginn wie ein Fremdkörper im Auge an. Es dauert eine Weile, bis das Gefühl verschwindet.
  • Nicht geeignet für staubige Umgebungen: Sollten Sie sich häufig in einer staubigen Umgebung aufhalten, sind sie nicht für Sie geeignet. Fremdkörper, die in das Auge gelangen, werden stärker wahrgenommen.
  • Höhere Anschaffungskosten: Im Vergleich zu den weichen Linsen sind sie in der Anschaffung teurer. Wenn Sie aber die Kosten auf den Tag herunterrechnen, sind die harten Kontaktlinsen nicht viel teurer, da Sie sie länger tragen.
  • Verrutschen leichter: Beim Sport ist es möglich, dass sie verrutschen, da sie sich nicht an das Auge ansaugen.
  • Aufwendige Anpassung: Die harten Kontaktlinsen müssen individuell angepasst werden, während sich das weiche Material automatisch an die Hornhautkrümmung anpassen.
  • Intensive Pflege: Sie müssen jeden Tag Zeit für die Reinigung und einmal wöchentlich für die Proteinablagerungsreinigung einplanen.

So Pflegen Sie ihre formstabilen Kontaktlinsen richtig?

Für eine klare Sicht und das Vermeiden von Augenentzündungen und -krankheiten ist es wichtig, die formstabilen Kontaktlinsen jeden Tag nach dem Herausnehmen zu reinigen. Hierfür sollten Sie spezielle Pflegemittel für harte Linsen verwenden.

Jeden Tag sollten Sie Ihre Linsen in folgender Reihenfolge reinigen:

  1. Oberflächenreinigung manuell mit der Hand und passendem Pflegemittel.
  2. Abspülen mit Kombilösung, Oberflächenreiniger oder Aufbewahrungslösung.
  3. Desinfizieren mit Kombilösung, Desinfektions- und Aufbewahrungslösung.
  4. Neutralisierung mit Peroxidlösung vor dem Einsetzen. Dieser Schritt ist optional, wenn keine Kombi-Pflegelösung verwendet wird.

Einmal in der Woche müssen Sie eine enzymatische Reinigung durchführen. Diese bewirkt, dass die hartnäckigen Eiweiß- bzw. Protein-Ablagerungen entfernt werden. Nach der Reinigung müssen die Linsen mit einer Kochsalzlösung abgespült werden, damit die Reste des Proteinreinigers nicht die Proteine im Auge angreifen können.

Bitte fragen Sie in einer unseren Filialen nach der optimalen Reinigung Ihrer Linsen. Wir können Ihnen abhängig von Ihrer Linse die optimale Pflege empfehlen.

Alle Informationen zu der Pflege finden Sie in unserem Blogartikel Die richtige Pflege von Kontaktlinsen.

Alle unsere geeigneten Pflegemittel finden Sie in der Kategorie Kontaktlinsen-Pflegeprodukte für harte Linsen.

Wann sollten Sie sich für formstabile Kontaktlinsen entscheiden?

Ob harte Kontaktlinsen für Sie geeignet sind, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab:

  • Ihrem Sehfehler,
  • Ihrem Tränenfilm,
  • Ihrem Auge,
  • Zeit für die Pflege,
  • Der Tragedauer und
  • Ihrem Alltag.

Da es so viele beeinflussende Faktoren gibt, sollten Sie auf jeden Fall zur Beratung in eine unserer Filialen kommen.

Wir haben für Sie einen Fragebogen erstellt, anhand der Sie unabhängig von Ihren Augen Eigenschaften einen ersten Eindruck bekommen, ob Kontaktlinsen in hart für Sie geeignet sind:

  1. Neigen Sie zu trockenen Augen?
  2. Arbeiten Sie in einer nicht staubigen Umgebung?
  3. Arbeiten Sie in einem klimatisierten Büro mit trockener Luft?
  4. Haben Sie jeden Abend Zeit für eine gründliche Reinigung der Augenlinsen?
  5. Möchten die Augenlinsen so wenig wie möglich austauschen?
  6. Ist es für Sie in Ordnung, eine längere Eingewöhnungsphase zu haben?
  7. Betreiben Sie keine Hochleistungssportarten?
  8. Haben Sie Zeit, um für eine Anpassung in eine unserer Filialen zu kommen?
  9. Dürfen die Augenlinsen in der Anschaffung teurer sein?

Auswertung Ihres Testergebnisses: Je öfters Sie mit Ja geantwortet haben, desto besser sind harte Kontaktlinsen für Sie geeignet.

Formstabile Kontaktlinsen anpassen lassen

Unsere Kontaktlinsenanpassung in der Filiale sieht folgendermaßen aus:

  1. Ihr persönliches Sehprofil wird erstellt.
  2. Die perfekte Sehstärke für die Kontaktlinsen wird ermittelt
  3. Ihr vorderer Augenabschnitt und Ihr Tränenfilm werden beurteilt.
  4. Durch die in den Schritten 1-3 gesammelten Daten wird die optimale Kontaktlinse ausgewählt.
  5. Sie dürfen die Kontaktlinsen für 30 Minuten Probe tragen.
  6. Sie geben Feedback zum Tragegefühl und Sehleistung.
  7. Sie erhalten ein Training zur Handhabung und Pflege.

Alle Informationen zur Anpassung finden Sie unter Kontaktlinsen-Anpassung.

Wo können Sie harte Linsen kaufen?

Harte Kontaktlinsen können Sie in unserer Filiale kaufen oder in unserem Online Shop bestellen.

Wählen Sie die Onlinebestellung, wenn Sie keine Beratung benötigen, können Sie in wenigen Schritten bestellen:

  1. Wunschprodukt auswählen.
  2. Ihre Dioptrien, den BC- und DIA-Wert angeben.
  3. Schon können Sie bestellen und sich die Lieferung bequem nach Hause liefern lassen.

Bei Fragen zu den Produkten oder der Bestellung können Sie unsere Service Hotline +49 (0) 931 - 6005-0 anrufen.

Harte Kontaktlinsen Kosten – Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

In der Anschaffung sind formstabile Kontaktlinsen teurer als weiche. Das liegt daran, dass sie eine längere Tragedauer haben. Sie kaufen eine Linse und können diese für ein ganzes Jahr bei richtiger Pflege tragen. Diese harten Linsen bieten wir Ihnen an:

Neben den Kosten für die Linse, müssen Sie die Kosten für die Pflegemittel mit einplanen.

Wir empfehlen Ihnen zusätzlich eine Brille zu kaufen. Sollten Sie eine Augenentzündung haben, eine der Augenlinsen verlieren oder abends im Bett ein Buch lesen oder Fernsehschauen brauchen Sie eine Brille.

Fazit

Die Entscheidung für oder gegen formstabile Kontaktlinsen ist abhängig von vielen Faktoren. Beachten Sie bei der Entscheidung:

  • Ihren Arbeitsplatz,
  • Ihre Augen Eigenschaften,
  • die Zeit, die Sie für die Pflege aufbringen können und
  • die Kosten.

Es ist wichtig, zur Kontaktlinsenanpassung zu gehen, damit ein optimaler Sitz und ein gutes Tragegefühl entsteht.

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl des geeigneten Produkts oder der Bestimmung Ihrer Dioptrien, des BC- oder DIA-Wertes, können Sie in einer unserer Filialen vorbei kommen. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, können Sie vorher einen Termin vereinbaren.

Jetzt Filiale finden

Sie möchten weiter Informationen zu den Kontaktlinsen? Dann empfehlen wir Ihnen in unseren Kontaktlinsen Blog.

FAQ

Wie lange halten harte Kontaktlinsen?

Kontaktlinsen in hart können bei richtiger Pflege ca. ein Jahr verwendet werden. Das ist aber nur der Fall, wenn es sich um Jahreslinsen handelt.

Kann man mit harten Kontaktlinsen schlafen?

Sie sollten nicht mit ihnen schlafen, da sich das Auge in der Nacht erholt und mehr Sauerstoff an das Auge kommen kann. Tragen Sie Linsen, die sowohl für den Tag als auch die Nacht geeignet sind, können Sie mit ihnen schlafen.