• +49 (0) 931 60050
  • |
  • |
  • |
  • |
Es befinden sich 0 Produkte
in ihrem Warenkorb

WELCHE BRILLE PASST ZU MIR?

Gerade wer zum ersten Mal eine Brille kauft, fragt sich oft: „Welche Brille passt zu mir?“ Zu jeder Gesichtsform gibt es Brillenformen, die vorteilhaft sind und die Vorzüge des Gesichtes betonen. Welche Brillenform am besten zu eurem Gesicht passt, erklären wir hier.

 

RECHTECKIGES GESICHT

Charakteristisch für ein rechteckiges Gesicht sind gerade verlaufende Konturen und ein gerader Wangenbereich. Im Verhältnis zur Breite wirkt das Gesicht lang und schmal. Stirn, Kinn und Kieferbereich haben deutliche Kanten. Um die Gesichtszüge weniger hart erscheinen zu lassen, eignen sich runde, geschwungene oder minimalistische Brillenformen. Auch markante Fassungen sind eine geeignete Brillenform, da sie die Länge des Gesichtes optisch unterbrechen. So erscheint das Gesicht kürzer. Auch Brillenformen mit hohen Gläsern verkürzen das Gesicht optisch. Wer seine markanten Gesichtszüge hervorheben will, sollte zu einer eckigen Brillenform greifen. Eine markante Vollrandfassung verstärkt diesen Effekt zusätzlich.

 

QUADRATISCHES GESICHT

Ein quadratisches Gesicht hat gerade verlaufende Konturen mit einem geraden Wangenbereich. Stirn und Kinn sind eher kantig. Das Gesicht wirkt eher kurz. Runde Brillenformen lassen ein quadratisches Gesicht weicher wirken. Der Kontrast des eckigen Gesichts zur runden Brillenform wird häufig als angenehm wahrgenommen. Geschwungene Brillenformen gleichen die harten Gesichtszüge optisch aus. Auch dezente und rahmenlose Brillenformen passen in der Regel hervorragend. Das eher kurz wirkende Gesicht wird so nicht von der Fassung in der Länge geteilt und wirkt daher nicht noch kürzer. Auch Brillenformen mit breiten Bügelansätzen verlängern das Gesicht optisch. Brillenformen mit markantem oberen und unteren Rahmen sollten vermieden werden, da sie die Breite des Gesichts unterstreichen.

 

OVALES GESICHT

Ein ovales Gesicht hat weiche äußere Konturen, bei denen Haaransatz und Kinn sanft abgerundet sind. Die breiteste Stelle des Gesichts ist der Wangenknochen- bereich. Zudem ist die untere Gesichtshälfte länger als die obere. Eine passende Brille für ein ovales Gesicht zu finden, ist sehr einfach. Nahezu jede Brillenform passt zu einem ovalen Gesicht. Eine eckige Brillenform lässt ein ovales Gesicht markanter erscheinen, wohingegen eine runde Brillenform das Gesicht weicher macht. Lediglich eine Brillenform mit kleinen Gläsern ist nicht für ovale Gesichter geeignet, da sie das Gesicht länger erscheinen lässt.

 

HERZFÖRMIGES GESICHT

Herzförmige Gesichter haben eine breite Stirn, die zum Kinn hin deutlich schmaler wird. Der Haaransatz ist hoch, ebenso die Wangenknochen. Brillenformen, die den äußeren Konturen folgen, nehmen bei einem herzförmigen Gesicht der Stirn die optische Dominanz. Diese Brillenform wird, wie das Gesicht, nach unten hin schmaler. Auch Brillenformen mit filigranen Vollrandfassungen oder Oberrandbetonungen verringern die Dominanz der Stirn. Ein herzförmiges Gesicht passt auch zu runden und ovalen Brillenformen. Markante Vollrandfassungen gehören zu den Brillenformen, die vermieden werden sollten. Sie wirken im Verhältnis zum schmalen unteren Gesichtsbereich zu dominant. Auch auffällige, markante Brillenformen und knallige Farben sind aufgrund der kleinen Gesichtsfläche recht unvorteilhaft.

 

RUNDES GESICHT

Ein rundes Gesicht hat ebenfalls weiche Konturen. Das Verhältnis zur Gesichtsbreite ist im Vergleich zum ovalen Gesicht jedoch etwas kürzer und voller. Die untere Gesichtshälfte und das Kinn sind abgerundet. Für runde Gesichter eignen sich Brillenformen, die den breiten Eindruck nicht verstärken, zum Beispiel eckige Brillenformen, die dem Gesicht eine prägnante Kontur verleihen. Dezente Brillenformen betonen die Breite des Gesichtes kaum und passen daher sehr gut zu einem runden Gesicht. Um den verkürzten Abstand zwischen Wangenknochen und Augenbraue optisch zu kaschieren, eignen sich außerdem Brillenformen mit schmalen Gläsern. Besonders ungünstig sind Brillenformen mit dickem Vollrand und hohen Gläsern, da sie das Gesicht ungünstig aufteilen und zusätzlich verkürzen.

 

TRAPEZFÖRMIGES GESICHT

Ein trapezförmiges Gesicht hat eine schmale Stirn-Schläfen-Partie und wird zum Wangen- und Kieferbereich breiter. Das untere Drittel wirkt daher dominanter. Die passende Brille für ein trapezförmiges Gesicht betont den Schläfenbereich und verbreitert ihn optisch, wie Brillenformen mit oben aufgesetzten Bügeln. Die Brillenform sollte breiter sein als die breiteste Stelle im Gesicht. Brillenformen, bei denen die untere Kontur seitlich aufsteigt, ziehen den unteren Gesichtsbereich optisch nach oben und bringen mehr Harmonie in ein trapezförmiges Gesicht. Schmetterlingsartige Brillenformen haben eine besonders vorteilhafte Wirkung. Dünne Brillenformen betonen den schmalen Schläfenbereich zu sehr und lassen die untere Gesichtshälfte breiter wirken. Auch tief angesetzte Bügel haben den Nachteil, dass sie diese schmale Stelle stark hervorheben und dadurch die Proportionen weniger harmonisch sind.